Emden
Corona-Vorfall in Leer

Emdens OB nimmt Gastronomie in Schutz

Oberbürgermeister Tim Kruithoff nimmt im EZ-Interview Stellung zum Corona-Fall Jheringsfehn, zur kommunalen Verantwortung und zu den Lockerungen.

Von Jens Voitel

Emden. Angesichts der dramatischen Entwicklungen im Corona-Fall von Jheringsfehn hat sich Oberbürgermeister Tim Kruithoff hinter die Emder Gastronomie gestellt und Konsequenzen aus dem Fall im Landkreis Leer zunächst einmal für seine Stadt ausgeschlossen. Die bisherigen Kontrollen und auch seine eigenen Eindrücke hätten ihm gezeigt, dass die Gastronomie in Emden die Regeln sehr ernst nimmt und gut umsetzt, sagte Kruithoff in einem Interview mit der Emder Zeitung.

Aus Sicht des Verwaltungschefs habe sich der Leeraner Fall allerdings bereits negativ auf die hiesigen Restaurants ausgewirkt. Emder Betriebe hätten ihm signalisiert, dass die Reservierungen nach Bekanntwerden der Infektionen in dem Jheringsfehner Restaurant auch in Emden zurückgegangen seien. „Das ist bitter“, so Kruithoff. 

Das ausführliche Interview lesen Sie in der Emder Zeitung vom 27. Mai und im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN