Emden

Ein Stück Emder Schiffbaugeschichte

Die Cassens-Werft hat ihr kleines Schwimmdock außer Dienst gestellt. Im August soll es von einer Fachfirma zerlegt werden. Der Stahl soll wiederverwertet werden.

ezlo1207adock7,ezlo1207adock1,ezlo1207adock3,ezlo1207adock4

Emden. Im Emder Hafen verschwindet in den kommenden Wochen Stück für Stück ein weiteres Kapitel Schiffbaugeschichte. Die Cassens-Werft hat ihr kleines Schwimmdock I ausgemustert. Im August soll es von einer Fachfirma zerlegt werden und in die Wiederverwertung wandern, bestätigte Geschäftsführer Hermann Kienitz der Emder Zeitung auf Nachfrage.

Was bei einem Außenstehenden Wehmut hervorrufen mag, ist für Bernhard Ysker ein normaler Vorgang. Der 62-Jährige ist seit 48 Jahren bei Cassens und dort seit gut zwei Jahrzehnten Dockmeister. Er kennt sowohl das in die Jahre gekommene Dock 1 als auch das deutlich größere Dock 2 bis in den hintersten Winkel. "Nein, Wehmut kommt nicht auf", sagt Ysker bei einem Gang über das Werftgelände. "Es ist ja nicht so, dass wir es aus wirtschaftlichen Gründen verkaufen müssten. Es ist einfach alt und hat seinen Zweck erfüllt."

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 12. Juli.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.