Emden
Emder Hafen

Drei Forschungsschiffe machen bei der EWD fest

Die Corona-Krise zwingt die „Maria S. Merian“, die „Sonne“ und die „Meteor“ zum Stopp in Emden.

Emden. Bei der Emder Werft und Dock GmbH (EWD) laufen derzeit nicht nur die Telefone heiß. Fast täglich müssen sich die Disponenten auf eine neue Lage einstellen. Nachdem gestern die Ankunft des Kreuzfahrtschiffes „Amera“ am Liegeplatz 1 der Werft noch einmal kurzfristig um 24 Stunden verschoben worden war und sich das Schwesterschiff „Albatros“ nun wohl auch erst etwas später daneben legen kann, gleichzeitig die Vorbereitungen für die Erprobungsfahrten der Fregatte „Braunschweig“ auf Hochtouren liefen, hat sich bereits für Karfreitag weiterer Besuch angekündigt: Die Forschungsschiffe „Maria S. Merian“ und „Sonne“ werden dann zu einem wegen der Corona-Krise vorgezogenen Werft-Stopp einlaufen. Zwei Wochen später soll auch das dritte Schiff, die „Meteor“, bei der EWD instandgesetzt werden. Alle drei Schiffe werden von der Leeraner Reederei Briese bereedert.
Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN