Emden

Die Sonne ist in Emden

Modernstes deutsches Forschungsschiff ab Montag in der Werft

Die Sonne ist 116 Meter lang und 21 Meter breit. Foto: Suntke Pendzich
Fotografen und Schaulustige verfolgten die Durchfahrt. Fo

Emden. Das zweitgrößte und modernste deutsche Forschungsschiff, die FS Sonne, ist seit heute in Emden. Gegen 11:30 Uhr passierte das 116 Meter lange und 21 Meter breite Schiff die Große Seeschleuse. Nach drei Jahren auf den Weltmeeren, kehrt das Schiff damit zum ersten Mal wieder nach Deutschland zurück.

Am Montag wird die Sonne über einen Monat lang in der Werft liegen. "Es wird auf dem gesamten Schiff gearbeitet", sagte Niels Jakobi von der Leitstelle für Deutsche Forschungsschiffe im Gespräch mit der Emder Zeitung. Neben diversen Verbesserungen und Wartungen an der Forschungsausrüstung soll auch eine neue Müllverbrennungsanlage auf dem Schiff installiert werden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN