Emden

Deutliches Signal gegen Hass und Hetze

Emder Ratsfraktionen verabschieden gemeinsame Resolution gegen Extremismus jeglicher Art.

Von Gaby Wolf

Emden. In Emden ist kein Platz für Extremismus, egal von welcher Seite er kommt und in welche Richtung er zielt. Das ist die deutliche Botschaft der „Resolution gegen Hass und Hetze”, die am Donnerstagabend einstimmig vom Emder Rat beschlossen worden ist.

Auslöser für dieses gemeinschaftliche Signal war die volksverhetzende Schmiererei („Kultur bewahren! brenne Moslem, brenne!”), die Ende Oktober am Verwaltungsgebäude der Stadt Emden aufgetaucht und von Grünen-Ratsfrau Andrea Marsal bei der Polizei angezeigt worden war. 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 15. Februar sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN