Emden
Aus dem Rat

Der Kampf gegen Ablehnung

Die Stadtverwaltung will eine Kampagne für "geschlechtliche und sexuelle Vielfalt" vorantreiben.

Von Jens Voitel

Emden. Dass es noch immer einiges zu tun gibt für und im Umgang mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender, intergeschlechtlichen oder intersexuellen sowie „queeren” Personen, schimmerte am Mittwochabend auch im Ratsausschuss für Gesundheit und Soziales durch. Da wurde doch schon mal ein paar Sekunden länger nach der richtigen Formulierung und nach dem richtigen Wort gesucht. Man will ja schließlich niemanden auf den Fuß treten und in der Regel doch gern politische korrekt bleiben bei diesem Thema.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 17. Mai sowie im E-Paper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.