Emden
Schifffahrt

Der große Check zur Lebensmitte

Sechs Wochen lang wird das 
Forschungsschiff „Maria S. Merian” bei der 
Emder Werft und Dock GmbH von Grund auf überholt. Ein Besuch an Bord.

Von Jens Voitel

Emden. Kapitän Ralf Schmidt weist den Besucher zu Beginn und später gleich mehrfach darauf hin, dass „das hier nicht immer so aussieht”. Hier, in seinem „Wohnzimmer”, der Brücke. Und auch nicht an Deck oder darunter. Tatsächlich sieht es auf dem Kommandostand des Forschungsschiffes „Maria S. Merian” derzeit nicht gerade wohnlich aus: Überall sind empfindliche Geräte und Bildschirme mit Folien und Matten abgedeckt, hängen Kabel aus diversen offenen Schaltkästen, warten große und kleine Kartons darauf, ausgepackt oder entsorgt zu werden. Einzelne Kabinen sind fast leer geräumt, die Gänge und Treppenaufgänge zum Schutz mit Folie ausgelegt.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 19. Oktober sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN