Emden

Bahn stellt 32 Meter hohen Sendemast auf

Anwohner der Emder Beningastraße sind von Baumaßnahme irritiert - die Stadtverwaltung offenbar auch. Denn eigentlich hatte die Verwaltung einen nur 25 Meter hohen Turm erwartet.

ezlo2607bahnturm,ezlo2607baustelle01

Emden. Die Deutsche Bahn AG ist derzeit dabei, neben den Bahngleisen zwischen der Emder Beningastraße und der Jansumstraße einen am Ende 32 Meter hohen Sendemast zu errichten. Das bestätigte gestern Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis auf Anfrage der Emder Zeitung. Arbeiter haben bereits ein entsprechendes Areal mit Spundwänden eingefasst, um dort in den nächsten Tagen das Betonfundament gießen zu können. Der Sendemast soll dem digitalen Zug- und Rangierfunk der Bahn dienen. Seine technische Reichweite soll sowohl das weitläufige Gelände des Hauptbahnhofs als auch die Rangiergleise in Höhe des Binnenhafens und neben dem Zweiten-Polder-Weg abdecken.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Samstagsausgabe der Emder Zeitung.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN