Emden
Hafen

Autotransporter lief vor Emden auf Grund

Das Schiff steckte nahe der Hafeneinfahrt fest. Erst bei Flut und mit der Kraft zweier Schlepper konnte der Transporter seine Fahrt fortsetzen.

Emden. Ein unter der Flagge der Marshall-Inseln fahrender Autotransporter ist am Sonntag beim Auslaufen gegen 19.15 Uhr nahe der Emder Hafeneinfahrt auf Grund gelaufen und steckte dort kurzzeitig fest. Wie erst am Dienstag bekannt wurde, war es aufgrund der starken Strömung zwei eingesetzten Schleppern nicht möglich, das Schiff in die Fahrrinne zu bugsieren. Mit auflaufender Tide und der Hilfe der Schlepper konnte der Liegeplatz im Hafen anschließend wieder angelaufen werden.

Menschen kamen laut Mitteilung der Wasserschutzpolizei nicht zu Schaden. Noch ist unklar, ob Schäden am Schiff entstanden. Durch die Verkehrszentrale Ems und der zuständigen Berufsgenossenschaft Verkehr wurde zunächst ein Weiterfahrverbot ausgesprochen. Die Wasserschutzpolizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN