Emden

800 Holzdrifter gehen auf Reisen

Die kleinen Holzschiffchen der Universität Oldenburg sollen dabei helfen, den Weg von Plastikmüll nachvollziehen zu können.

So sehen die Holzdrifter aus. Foto: privat
800 dieser Holzstückchen wurden am Donnerstag in die Ems gekippt. Foto: Eric Hasseler

Gandersum. Forscher der Universität Oldenburg haben am Donnerstag 800 Holzschiffchen am Sperrwerk in Gandersum ausgesetzt. Bürger sind dazu aufgerufen, die angeschwemmten Drifter zu melden. So können die Forscher den Weg jedes einzelnen Holzschiffchens - sie sind durchnummeriert - verfolgen. Ziel dieser Aktion ist es, langfristig Vermeidungsstrategien zu entwickeln, damit weniger Plastikmüll im Meer landet.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.