Völlig unnötig? Das Schart nahe dem Südkai. Foto: Eric Hasseler

Steuerzahler prangern unbenutzte Deich-Durchfahrt in Emden an

Der Bund der Steuerzahler schaut Ländern und Kommunen ganz genau auf die Finger. Einmal im Jahr veröffentlicht er in seinem Schwarzbuch dann besonders schlimme Fälle von Steuergeld-Verschwendung. Auch Emden ist betroffen.

Angriff mit Machete: Polizei nimmt 22-jährigen Emder fest

Gegen den jungen Mann liegt ein Untersuchungshaftbefehl vor. Er soll unter anderem einen Einbruch begangen haben und einen Emder mit einer Machete verletzt haben.

Wird seit mehr als 25 Jahren vom Förderverein betrieben: das Van-Ameren-Bad an der Emder Kesselschleuse. Foto: Stefan Bergmann

Kein städtisches Geld für das Van-Ameren-Bad

100 000 Euro werden nicht für den Betrieb des Bürgerbades verwendet. Nach wie vor gilt: "Kein Geld aus der Stadtkasse".

Über das Dach arbeiten sich die Feuerwehrleute an die Brandherde in der Garage heran. Foto: Feuerwehr

Feuerwehr löscht Garagenbrand

80 Retter waren am späten Montagabend in Simonswolde im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Autofahrer stirbt nach Verkehrsunfall

Der 59-Jährige aus dem Landkreis Aurich erlag nach dem Unfall in Friedeburg noch im Rettungswagen seinen schweren Verletzungen.

Die Baken auf der A31 bleiben noch länger stehen. Foto: Eric Hasseler

Baken auf der Autobahn bleiben noch länger

Zwei Firmen haben momentan keine Zeit, die Emder Stadt-Autobahn fertigzustellen. Dabei hätten die Arbeiten schon Anfang Oktober beendet sein sollen.

Steht seit Jahren leer: das ehemalige Apollo-Kino. Foto: Eric Hasseler

Stadt nimmt Abschied vom Projekt „Apollo”

Emdens Oberbürgermeister Bernd Bornemann sieht keine Möglichkeit der Finanzierung.

16-jährige Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um die junge Frau und fuhr einfach davon. Nun sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall in der Schützenstraße beobachtet haben.

Im Emder VW-Werk fehlen Motoren. Foto: Jörg Sarbach

Auch das noch: Nachschubprobleme bei VW Emden

Die ostfriesische Produktionsstätte des Autobauers muss weitere sieben Tage schließen.

Das Emder Jobcenter hat Forderungen gegenüber Bürgen von Asylbewerbern aufgestellt. Foto: Hinrich Wilken

Bürgen von Asylbewerbern sollen zahlen

Das Emder Jobcenter fordert über 166 000 Euro für die Kosten der Unterkunft zurück. Doch das ist nicht alles: Die Zahl der Verfahren könnte sich noch erhöhen.