Blick auf den Emder Friesenhügel: Hier soll das geplante Baugebiet Conrebbersweg entstehen. Foto: Eric Hasseler

Emder formieren sich gegen Baugebiet

Etwas über 40 Bürger haben sich zu einer Bürgerinitiative gegen das Baugebiet Conrebbersweg-West zusammengeschlossen.

Seit Jahren hoffen die Skater in Emden auf ihren eigenen Platz. Foto: Johannes Booken

Es gibt doch kein Fördergeld für Skate-Anlage

Die Stadt will aber trotzdem im kommenden Jahr mit dem Bau beginnen. Der Betrag dafür ist im Haushalt eingeplant.

Der Windkraftanlagenhersteller Enercon will 800 Stellen abbauen. Foto: Jens Büttner

Hunderte protestieren gegen Jobabbau bei Enercon

Laut der Gewerkschaft IG Metall gab es rund 500 Teilnehmer bei der Kundgebung in Aurich.

Eine Abkürzung, die das eigene Leben verkürzen könnte: Direkt am Bahnhof sind beidseitig Zaunelemente herausgebrochen. Foto: Eric Hasseler

Gefahrenquellen lauern unter der Bahnhofsbrücke

Mehrere Sicherheitsmängel und ein massives Müllproblem sind bereits genannt worden. Die Stadt soll umgehend Abhilfe schaffen, fordert SPD-Ratsherr Götze.

VW-Betriebsratschef Manfred Wulff im Gespräch mit EZ-Redakteur Jens Voitel. Foto: Eric Hasseler

Das Emder VW-Werk steht vor drei schweren Jahren

Am 16. November sollten aus Sicht des Emder VW-Betriebsrates drei wegweisende Entscheidungen für den Standort fallen.

Gedeiht prächtig im Staub: „Agaricus geesterani”. Foto: Eric Hasseler

Der Harsweger„Asphalt-Pilz” ist extrem selten

Die Fachwelt rätselt über Sensationsfund unter der Autobahnbrücke.

Unübersehbarer Fortschritt: Die erste neue Asphaltschicht ist bereits aufgetragen, der Fahrradweg auf Seite des ehemaligen Blumengeschäftes Jeschar wieder geöffnet. Dafür wird nun gegenüber gebuddelt. Foto: Lars Möller

Entlastung für Wolthuser ist in Sicht

Ab Anfang Oktober soll die seit Langem voll gesperrte Hauptstraße im Emder Stadtteil wieder halbseitig befahrbar sein.

Musiker der Musischen Akademie spielten vom Rathausturm Bläserstücke. Foto: Eric Hasseler

Das 169. Schützenfest ist angeblasen

Es war ein traditioneller Start mit Empfang, Fackelzug und Klängen der Musischen Akademie am Freitagabend in Emden.

Das war im Jahr 2017: Schutzsuchende wurden damals bei ihrer Ankunft bei einem Abend der Begegnung in dem Dorf Cirkwehrum begrüßt. Foto: Archiv

„Immer lächeln und ,Moin' sagen”

Die Gemeinde Hinte erntet die Früchte aus den frühen Begegnungen zwischen Hinteranern und Flüchtlingen.

Wird gefüllt: die Lücke zwischen Emspier (im Vordergrund) und Emskai (dort liegt ein Zellstoff-Frachter). Foto: Eric Hasseler

Großschiffsliegeplatz ist genehmigt

Erleichterung herrscht bei der Hafenwirtschaft und Stadt Emden über den Lückenschluss zwischen dem Emskai und Emspier.