Einfahrt in den Emder Hafen: Die algerische Fregatte „Erradii” legte am Montag bei der Epas an. Foto: Norbert Schnorrenberg

Fregatte auf Geheimbesuch

Ein algerisches Kriegsschiff war am Montag am Emder Nordkai zu Gast.

Beeindruckende Kulisse: Solarboot-Rennen auf dem Mittelmeer vor Monaco. Foto: Yachtclub Monaco

Emder Solarboot in Monaco auf Rang drei

Für das Emder Hochschulteam gab es sogar noch einen Spezialpreis.

Das Schiebefenster geht wieder auf: Danny Hofmann hat den Kiosk am Stadtgarten zusammen mit Nabil Salloum übernommen. Foto: Lars Möller

Kiosk ist wieder geöffnet

Zwei Brüder haben den kleinen Laden am Stadtgarten übernommen.

Dompteur und Tigerin: Diese szenische Darstellung der Tierschützer sorgte für Aufmerksamkeit. Foto: Lars Möller

Demo gegen Tiere im Zirkus

Ein Protestzug durch die Innenstadt sorgte für Aufsehen.

Die Besucher nutzen das gute Wetter, um einen Rundgang durch das Delftarel zu machen. Foto: Norbert Schnorrenberg

Delftfest lockt Tausende in die Innenstadt

Etwa 70 000 bis 80 000 Menschen flanierten rund um den Hafen.

Die Einsatzkräfte mussten das angrezende Gebäude vor den Flammen schützen. Foto: Feuerwehr Emden

Containerbrand in der Schützenstraße

Die Feuerwehr musste ein angrenzendes Wohnhaus vor den Flammen schützen.

Bärenklau an der Kreisstraße bei Greetsiel: Greetsiels Ortsvorsteher Alfred Jacobsen, Entwässerungsingenieur Jan van Dyk und Reinhard Ohling. Foto: Saathoff

Der Bärenklau bereitet Sorgen

Wildes Riesen-Gewächs soll wirksam an Straßen und Wegen in der Krummhörn gestoppt werden.

Die Feuerwehr Emden hat am frühen Samstagmorgen einen Hund aus dem Delft gerettet.

Feuerwehr rettet Hund aus dem Delft

Jugendliche entdeckten das völlig entkräftete und hilflose Tier am frühen Samstagmorgen.

Belasten die Emissionen des Kohlekraftwerkes im niederländischen Eemshaven benachbarte Kommunen jenseits der Ems? Messungen sollen dies belegen. Foto: EZ-Archiv

Hinte hofft auf Messung von Schadstoffen

Eine Station am Deich vor dem Krummhörner Dorf Campen wird geplant. Hintes Grüne wollen sich finanziell daran beteiligen.

Ein Seenotrettungsboot der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) musste in der Nacht zu Samstag einen Vater und dessen zwei Söhne retten.

Vater und Söhne aus Nordsee gerettet

Beim Spaziergang im Watt werden die drei von der Flut überrascht. Als die Nacht hereinbricht, hört ein junger Mann am Ufer die Hilferufe und alarmiert die Polizei - im allerletzten Moment.