Ihlower Sänger glänzt bei „Voice of Germany”

Weiter kommt Marco Rodenbäck nicht. Doch das Publikum feiert den 37-Jährigen.

Trat bei "Voice of Germany auf": Marco Rodenbäck aus Ihlow. Foto: Stefan Bergmann

Aurich. Das Publikum im Studio und Millionen von Fernsehzuschauer hat er überzeugt. Marcus Rodenbäck aus Ihlow lieferte bei den so genannten „Blind Auditions“ der TV-Casting-Show „The Voice of Germany“ eine mehr als respektable Vorstellung ab. Doch keiner der Juroren konnte sich dazu durchringen, den ominösen „Buzzer“ zu drücken, was dem 37-Jährigen ein Weiterkommen gesichert hätte. Selbst als sie ihn aufgrund des frenetischen Beifalls noch einmal für eine Zugabe auf die Bühne zurückholten, ließen sich die „Experten“ am Ende nicht umstimmen.

14.11.2017, 12:27 Uhr
EZintern-Ticker

Wir suchen Nachwuchs für die Redaktion

Zum 1. Oktober hat die Emder Zeitung...

EZ-Chefredakteur Stefan Bergmann und Mediengestalter Dennis Freese bei der Preisübergabe in Wien. Mit im Bild: Wettbewerbs-Organisator Norbert Küpper und Anette Milz, Mitglied der Jury.

Emder Zeitung gewinnt erneut zwei Design-Preise

Eine internationale Jury hat der EZ...

Firmenblog-Ticker
Blockaden lösen: Klaus Schoo bringt Patienten wieder in Funktion.
Anzeige

„Uns geht es um das Ganze”

Christine Dirks und Klaus Schoo haben...

Haben in zehn Jahren viel erreicht: die Inhaber und Geschäftsführer Christof Zuber und Marcus Scholz.
Anzeige

Von Emden aus in die Welt

Weitere Firmenstandorte in den USA und...