Hager muss sich wegen Kindesmissbrauchs verantworten

Der Prozess vor dem Landgericht Aurich ist eröffnet. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe.

Foto: Archiv

Hage. Ein 44-jähriger Hager muss sich wegen Kindesmissbrauchs vor dem Landgericht Aurich verantworten. Er soll sich zwischen 2012 bis 2014 an einem zwölf beziehungsweise 13 Jahre alten Mädchen vergangen haben. Die Anklage geht von zehn Fällen aus, in denen dem Angeklagten Kindesmissbrauch vorgeworfen wird.

Fast alle Taten haben sich laut Anklage in der Wohnung seiner Lebensgefährtin in der Samtgemeinde Brookmerland abgespielt. Neben Anfassen des Intimbereichs und Versenden pornografischer Bilder an das Kind ist auch von zwei schweren Fällen des Missbrauchs, bei denen es zu beischlafähnlichen Handlungen gekommen sein soll, die Rede.

19.05.2017, 12:01 Uhr