Auricher Wissenschaftstage sind eröffnet

Faszinierende Reise in die Welt der Tiefsee: Antje Boëtius eröffnet die Auricher Wissenschaftstage. Die renommierte Meeresbiologin plädiert in ihrem Vortag für nachhaltige Ressourcengewinnung.

Über das, was tief unten in unseren Ozeanen passiert, wissen wir noch sehr wenig, sagt die Meeresbiologin Antje Boëtius. Foto: Werner Jürgens.

Aurich. Ausgerechnet über eine Meeresbiologin zu sagen, dass sie für ihren Job „brennt“, mag zwar ein wenig paradox klingen. Auf Antje Boëtius trifft dieser Satz  aber unbedingt zu. Das bewies die Leiterin des renommierten Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven einmal mehr bei ihrem Vortrag, mit dem sie am gestern Abend vor rund 350 Besuchern im Foyer der Hauptfiliale der Auricher Sparkasse die diesjährigen Auricher Wissenschaftstage eröffnete. Thema des Vortrags war die Tiefsee und ihre mannigfaltigen Schätze, von denen die meisten selbst Jack Sparrow und seinen Nachfahren weitgehend verborgen geblieben sein dürften.

13.02.2018, 09:59 Uhr