Im Fall um den verstorbenen Enercon-Mitarbeiter gibt es weitere Neuigkeiten.

Enercon: Unfallhergang geklärt

Ein 28-jähriger Mann war am Dienstag an seinen Verletzungen vom Arbeitsplatz gestorben.

In Aurich ist ein Mitarbeiter von Enercon nach einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Foto: Roland Weihrauch

Enercon-Mitarbeiter tödlich verunglückt

Der 28-Jährige erlag seinen Verletzungen vom Arbeitsplatz im Krankenhaus.

Bärenklau an der Kreisstraße bei Greetsiel: Greetsiels Ortsvorsteher Alfred Jacobsen, Entwässerungsingenieur Jan van Dyk und Reinhard Ohling. Foto: Saathoff

Der Bärenklau bereitet Sorgen

Wildes Riesen-Gewächs soll wirksam an Straßen und Wegen in der Krummhörn gestoppt werden.

Belasten die Emissionen des Kohlekraftwerkes im niederländischen Eemshaven benachbarte Kommunen jenseits der Ems? Messungen sollen dies belegen. Foto: EZ-Archiv

Hinte hofft auf Messung von Schadstoffen

Eine Station am Deich vor dem Krummhörner Dorf Campen wird geplant. Hintes Grüne wollen sich finanziell daran beteiligen.

Dieses Motorrad ist gestern in Aurich gestohlen worden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Ducati am Badesee in Aurich gestohlen

Unbekannte sollen die Maschine auf einen Hänger geladen haben / Die Polizei sucht Zeugen

Kunstrasenplätze sind in die Kritik geraten. Auf dem Sportplatz des Schulzentrums in Pewsum soll eine solche Spielfläche entstehen. Foto: dpa

Kritik an Kunstrasen wegen möglicher Krebsgefahr

SWK-Ratsfraktion in der Krummhörn sieht Gefahren bezüglich der Inhaltsstoffe

Nach der Tat: Die Spezialisten der Spurensicherung nahmen am Montag viele Stunden lang das Erdgeschoss des Hauses unter die Lupe. Foto: Günther G. Meyer

Aurich: Ehemann erschlug Frau mit Hammer

68-jähriger gesteht besonders brutales Gewaltverbrechen

Symbolfoto: dpa

Motorradfahrer prallt gegen Baum - schwer verletzt

Der Unfall ereignete sich am gestrigen Dienstagabend in Greetsiel

Zwei Autos brannten am frühen Mittwochmorgen in Aurich vollständig aus: Foto: Feuerwehr Aurich

Autos brannten vollständig aus

Feuerwehreinsatz in der Popenser Straße / Ursache bislang unklar

Stolz auf den landesweit vierten Platz: die Osterhuser Feuerwehrjugend mit dem „Ortschild” vor ihren Zelten im Landeszeltlager. Foto: Feuerwehr

Osterhuser spielen landesweit vorne mit

Der Nachwuchs der Feuerwehr erkämpfte sich beim niedersächsischen Zeltlager im Harz den vierten Platz

<< Erste < Vorherige [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>