Region
Einsatz in der Krummhörn

Zigarettenkippe löst Küchenbrand aus

Zahlreiche Einsatzkräfte rückten am Freitagabend nach Visquard aus.

Krummhörn. Eine achtlos in den Biomülleimer einer Küche geworfene Zigarettenkippe hat am Freitagabend einen Großeinsatz der Krummhörner Feuerwehren in Visquard ausgelöst. Wie die Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mitteilte, warf ein betrunkener 40 Jahre alter Visquarder seine Zigarettenkippe in einen Eimer, der schließlich Feuer fing.

Mehrere Ortsfeuerwehren rückten deshalb gegen 22.26 Uhr in die Straße An der Grafte aus. Der 40-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Details, ob und welche Art von Verletzung vorliegt, teilte die Feuerwehr nicht mit. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz gegen die Flammen vor und löschten den Brand mit einem Kleinlöschgerät. Im Anschluss belüfteten die Feuerwehrleute das Gebäude mit einem Überdruckbelüfter und überprüften die Küche mit einer Wärmebildkamera.

Im einstündigen Einsatz waren 55 Kräfte der Feuerwehren Visquard, Krummhörn-Ost, Krummhörn-Nord und die Einsatzleitwagen-Gruppe sowie der Rettungdienst samt Polizei.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN