Region
Tourismus in der Gemeinde Krummhörn

„Von Chaos konnte keine Rede sein“

Knapp 100 zusätzliche Wohnmobil-Urlauber kamen am Wochenende nach Greetsiel.

Von Günther Gerhard Meyer

Krummhörn. Kapp 100 Wohnmobile haben am Wochenende unerwartet den Wohnmobilplatz in Greetsiel angefahren, bekamen aber aufgrund der Aufnahmebeschränkung durch Corona keinen Platz mehr. Die Touristen stellten sich stattdessen auf den Autoparkplatz.

Die Gemeinde Krummhörn wurde von der Reisewelle selbst überrascht, sagte Gemeindesprecher Fritz Harders auf Nachfrage der Emder Zeitung. „Damit hatten wir nicht gerechnet“, räumte er ein. „Aber die Situation vor Ort war sehr harmonisch“, skizzierte der Gemeindesprecher die Gemütslage. 

Das ausführliche Interview lesen Sie in der Emder Zeitung vom 19. Mai sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN