Region
Vandalismus am Krummhörner Schützenhaus

Unerwünschtes Graffiti nervt Schützen

Der Verein zeigt den Vandalismus an. Versuche, das Geschmiere zu entfernen, sind gescheitert.

Von Peter Saathoff

Pewsum. Eine Peniszeichnung prangt beim Krummhörner Schützenhaus. Am Mittwoch entdeckte Hermann-Josef Mathia, zweiter Vereinsvorsitzender, die unerwünschte „Verzierung” auf dem Info-Kasten am Tor zum Vereinsgelände. Mehrere Versuche in den letzten Tagen, das mit schwarzer Farbe ungefähr 50 Zentimeter hohe Werk zu entfernen, blieben erfolglos. Seitdem befindet sich das die Darstellung des Geschlechtsteils gut sichtbar auf Höhe des Bushalteschildes. Gegen den unbekannten Künstler erstattete Vorsitzender Kai Dorn Anzeige wegen Vandalismus.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 22. Juli sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN