Region
Engagement

Steinkette wächst nur langsam

Verkauf für den guten Zweck vorgezogen / Zweite Reihe an der Kirche

Von Nicole Frischlich

Greetsiel. Der Schock vom letzten Wochenende ist immer noch nicht ganz verdaut. Die aus über 1500 handbemalten Kieselsteinen bestehende Kette, die am vergangenen Wochenende von der Hafenmauer in Greetsiel durch Vandalismus verschwunden ist, wächst seither nur sehr langsam wieder. In den vergangenen Tagen haben sich nur wenige Steine in den Neustart eingereiht. Von dem besonderen Blickfang, den die vielen kleinen bunten Steine den Besuchern des Hafens boten, ist nicht mehr viel erhalten geblieben. Aufgeben ist für die Initiatorin Petra Mayer aber keine Lösung, wie sie im Gespräch verdeutlichte.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 1. August sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN