Region

So gehen Kirchengemeinden mit Corona um

Die Pandemie erfordert neue Wege zu den Gläubigen: Was Geistliche aus der Krise gelernt haben. Die Emder Zeitung hat nachgefragt.

Von Axel Pries

Hinte/Krummhörn. Kommen auf die Gläubigen in Ostfrieslands Kirchen Neuerungen zu? Es sieht so aus. Denn die Coronakrise verordnete bekanntlich auch den Kirchengemeinden zunächst Stillstand. Gottesdienste waren wochenlang untersagt, sind bis heute nur unter Auflagen erlaubt. Das war Anlass für Pastorinnen und Pastoren, neue Möglichkeiten des Kontaktes zur Gemeinde und neue Formen des Gottesdienstes zu suchen. Dabei sind ganz unterschiedliche Lösungen herausgekommen, ergibt eine Nachfrage bei drei beispielgebenden Gemeinden in der Krummhörn und in Hinte: mit und ohne körperliche Präsenz, aber auf jeden Fall auf digitalem Weg. Eines eint die Befragten: Lehren aus der Coronakrise könnten dem Gemeindeleben neue Impulse geben.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 9. Juli sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN