Region
Projekt in Ostfriesland

Saugbagger knabbert sich durch Greetsieler Hafen

Eine niederländische Firma zieht mit einem Spezialgerät etwa 65 000 Kubikmeter Schlamm aus dem Krummhörner Becken.

Von Jens Tammen

Greetsiel. Stück für Stück frisst sich der Saugbagger mit seinem 13 Meter langen Rüssel durch den Greetsieler Hafen. Immer weiter auf der Suche nach dem Schlamm, der sich im Laufe der letzen Jahrzehnte rund um die Liegeplätze der Kutter und am Sportboothafen abgesetzt hat. 3000 Kubikmeter schafft der Bagger der niederländischen Spezialfirma Schilder in der Stunde, sagt Thomas Hoffmann, Bauleiter beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) bei einem Gespräch am Hafenbecken. Doch so einfach das Baggern auch aussehen mag: Das dringend notwendige Projekt ist besonders aufwendig und teuer. 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vo 23. Mai sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

JETZT BESTELLEN


Anzeige

UNSER CORONA-LIVEBLOG


GEMEINSAM IM NORDWESTEN


#emdenhilft


DER EZ-PODCAST

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN