Region

Politik bringt Bootshafen in Pewsum auf den Weg

Das Projekt in Eiskehörn soll dem Tourismus in der Gemeinde Krummhörn dienen. Die Maßnahme kostet der Kommune über 100 000 Euro.

Hier plant die Gemeinde Krummhörn einen Bootshafen. Die Politik stimmt dem Projekt zu. Foto: Nicole Frischlich

Pewsum. Pläne für einen Bootshafen in Pewsum sind auf den Weg gebracht worden. Die Politik unterstützte am Donnerstag im Infrastrukturausschuss den Antrag der SWK. Henning Niemann vom Planungsbüro Niemann und Partner aus Norden stellte ein erstes Konzept mit 14 Bootsanlegern vor. Die Maßnahme würde 107 000 Euro kosten. 53 Prozent könnte das Land Niedersachsen über die Pewsumer Dorferneuerung beisteuern, die Gemeinde Krummhörn müsste einen Eigenanteil von 46 000 Euro schultern.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.