Region
Infrastruktur

Landkreis saniert Loppersumer Straße

Drei Monate lang wird die Strecke zwischen Loppersum und Wirdum erneut. Die 1,6 Millionen Euro teure Maßnahme beginnt am Montag.

Loppersum/Wirdum. Ab dem 18. Mai wird die Loppersumer Straße (Kreisstraße 225) drei Monate lang in drei Bauabschnitten von Loppersum bis Wirdum saniert. Die Kosten belaufen sich auf etwa 1,6 Millionen Euro, 60 Prozent zahlt das Land Niedersachsen. Das teilte der Landkreis Aurich am Freitag mit. Der erste Bauabschnitt verläuft von Loppersum, beginnend beim Bahnübergang, bis zur Einmündung Uferstraße (K 226). Die Ortschaft Canhusen ist während der Bauarbeiten im 1. Bauabschnitt über Wirdum erreichbar.

Für den ersten Bauabschnitt ist der Bereich von Loppersum bis hin zur Einmündung Canhusen für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke verläuft über die B 210, L 3, K 229, L 4 und L 26 bzw. über die B 210, B 72 und L 26. Die Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert. Die direkt betroffenen Anlieger werden gesondert durch die bauausführende Firma STRABAG AG aus Aurich informiert und über den Baufortschritt auf dem Laufenden gehalten. Die Bauzeit für den ersten Bauabschnitt beläuft sich ungefähr auf fünf Wochen.

Der zweite Bauabschnitt verläuft von der Einmündung Uferstraße (K 226) auf einer Länge von ca. 2,7  km nördlich in Richtung Wirdum. Der  abschließende 3. Bauabschnitt verläuft bis zur Einmündung der L 26. Wie der Landkreis mitteilte, werden auf der gesamten Baustrecke die Seitenräume ausgekoffert und der gesamte Oberbau wird abgefräst. Anschließend wird die Unterlage neu profiliert und der Asphaltoberbau wieder in drei Schichten hergestellt.Die Baukosten betragen insgesamt ca. 1.600.000 €.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN