Region
Erdgas-Bohrung

Kein Erdgas in Pewsum

Die Auffüllungsarbeiten sollen bereits in den nächsten Tagen beginnen.

Pewsum. Nach knapp zwei Monaten Bohrzeit steht fest: Die Bohrung Greetsiel Süd Z1 in der Gemeinde Pewsum hat kein Erdgas angetroffen. Dies teilte Klaus Torp, Pressesprecher von Exxon Mobil, am Donnerstagvormittag mit. Die Verfüllungsarbeiten sollen bereits in den nächsten Tagen beginnen, vorausgesetzt, die erforderliche Genehmigung liegt dann vor.

„Das Team hat großartig gearbeitet, leider wurden unsere Anstrengungen aber nicht belohnt“, so Jens-Christian Senger, Production Manager bei ExxonMobil in Deutschland. „Wir haben unfallfrei und schneller als erwartet genau das Gestein erreicht, von dem wir erhofft hatten, dass es Erdgas enthält. Die seismischen Untersuchungen hatten vielversprechend ausgesehen, aber am Ende gilt der bergmännische Grundsatz: Vor der Hacke ist es duster.“

Erst in der vorherigen Woche hatte es gute Anzeichen für einen Erfolg der Bohrung gegeben (wir berichteten).

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 17. Mai sowie im E-Paper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.