Region
Feuerwehr-Training

Großübung am Rathaus in Hinte

91 Einsatzkräfte rückten am Dienstag aus.

Von Jens Tammen

Hinte. Am Dienstag wurden die Feuerwehren der Gemeinde Hinte zu einem Feuer im Heizungsraum des Rathauses alarmiert. Bei dem Szenario handelte es sich allerdings um die jährliche geheime Gemeindeübung der Freiwilligen Feuerwehr Hinte. Das teilte Manuel Goldenstein vom Kreisfeuerwehrverband mit.

Beim Eintreffen der Feuerwehren war die Menschenrettung und Evakuierung vordergründig. Rund 30 Menschen wurden aus dem Gebäude evakuiert. Drei von ihnen mussten unter Atemschutzgerät von mehreren Trupps aus dem ersten Obergeschoss gerettet werden und eine Person aus dem Erdgeschoss. Parallel zur Rettung wurde eine Löschwasserversorgung aus dem angrenzenden Kanal aufgebaut sowie aus einem Hydranten.

Die Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst des DRKs Hinte kümmerte sich um die verletzten und die evakuierten Personen. Nach rund 40 Minuten war die Übung erfolgreich beendet. Gemeindebrandmeister Jan-Gerhard Diekena bedankte sich bei den 91 Einsatzkräften von Feuerwehr und DRK, die mit insgesamt zwölf Fahrzeugen angerückt waren und zeigte sich sehr zufrieden. Sascha Ukena, als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, dankte den Einsatzkräften ebenfalls und war erstaunt, wie schnell so viele ehrenamtliche Einsatzkräfte zu einer Tageszeit vor Ort sind, zu der die meisten noch arbeiten.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN