Region
Natur

Fische im Greetsieler Hafen erholen sich

Nach dem großen Fischsterben vor zwei Jahren werden die Bestände wieder größer.

Günther Gerhard Meyer

Greetsiel. Die Fischbestände im Greetsieler Hafen haben sich nach dem großen Fischsterben vor zwei Jahren wieder erholt. Der viele Regen im Frühjahr habe zu einer Entspannung der Situation beigetragen. Die aktuellen Baggerarbeiten für die Vertiefung der Fahrrinnen im Greetsieler Hafen helfen ebenfalls den Beständen, die 2018 während der großen Dürre um ein Vielfaches reduziert worden waren. Das sagte Heinrich Kruse, Vorsitzender im Fischereiverein Greetsiel im Gespräch mit der Emder Zeitung. „Wir haben damals 90 Prozent der Bestände verloren“, sagte Kruse. 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 24. Juni sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN