Region
Entscheidung steht aus

Endlager-Suche doch noch nicht vom Tisch

Pewsumer Erdgas-Bohrloch: Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit verweist auf eine Datenanalyse bis Mitte 2020.

Von Jens Tammen

Pewsum. Pewsum ist als Endlager-Standort für hoch radioaktive Abfälle doch noch nicht vom Tisch. Das machte Andreas Hinz vom Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) gestern in einem EZ-Gespräch deutlich. „Die Auswertung der Daten läuft noch bis Mitte 2020 , erst dann werden die Standorte benannt, die nicht für ein Atommüll-Endlager in Frage kommen”, sagte Hinz.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 2. August sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN