Region
Großputz

Dorfplatz in Loppersum erwacht aus dem Dornröschenschlaf

Reformierte Kirchengemeinde, Gemeinde und freiwillige Helfer haben in Loppersum gemeinsam angepackt.

Von Hans-Ulrich Meyer

Loppersum. Der ehemalige Dorfmittelpunkt in Loppersum erhält wieder ein Gesicht. Er soll erneut ein Treffpunkt im Dorf werden. Über Jahrzehnte war der Platz neben der ehemaligen Schule verwildert und von Bäumen und Sträuchern überwuchert. Armdicke Äste, wildwachsende Bäume und Büsche ließen die Geschichte des Ortes verblassen, während die Erinnerungen noch lebendig sind.

In einer gemeinsamen Aktion befreiten Mitglieder der reformierten Kirchengemeinde Loppersum, der Gemeinde Hinte und viele fleißige Helfer den Platz am Freitag von Wildwuchs. Äste wurden zum Häcksler geschleppt, den der Bauhof der Gemeinde bereitstellte, Motorsägen heulten. „Viele Hände, schnelles Ende“, kommentierte Hintes Bürgermeister Uwe Redenius (parteilos) die Aktion. Er packte tüchtig mit an, fand unter anderem in Swantje Rosema und Rainer Spethmann vom Garten- und Landschaftsbau Hinte Verstärkung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Emder Zeitung vom 14. September sowie im epaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN