Region
Bürgermeisterwahl in Hinte

Bei einem Patt hätte das Los entschieden

Stichwahl in Hinte: Sieger Uwe Redenius holte zehn Wahlbezirke, Christian Behringer kam auf drei.

Von Jens Tammen

Hinte. Bei einem Patt zwischen beiden parteilosen Bürgermeisterkandidaten Uwe Redenius (55) und Christian Behringer (45) hätte das Los darüber entschieden, wer Bürgermeister in Hinte wird. Das sagte Bürgermeisterstellvertreter Sascha Ukena (45) am Sonntag während der Stichwahl zwischen den Kandidaten im Gespräch mit der Emder Zeitung.

Aufgeworfen wurde dieser nicht eingetretene Fall in der Theorie, als die Auszählung im Dorf Canhusen genau diesen Fall zeigte. Hätte sich dieses Ergebnis am Ende durchgesetzt, müsste vom Wahlausschuss gelost werden. „Sollte es tatsächlich in einer Stichwahl am Ende exakt 50 zu 50 stehen, bleibt dem Wahlausschuss nur der Losentscheid”, erklärte Sascha Ukena am Rande des Wahlabends.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 18. Februar sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

JETZT BESTELLEN


Anzeige

UNSER CORONA-LIVEBLOG


GEMEINSAM IM NORDWESTEN


#emdenhilft


DER EZ-PODCAST

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN