Firmenblog

Nächste Generation ist dabei

Aus der Spedition Weets wurde im Laufe der Zeit die Weets-Gruppe.

Von Heike Goyert

 

Emden. Aus einem Ein-Mann-Unternehmen innerhalb von 35 Jahren eine Firma mit 550 Mitarbeitern zu schaffen - das ist eine Erfolgsgeschichte, auf die Jakob Weets mit Stolz zurückblicken kann. Der 70-jährige Firmeninhaber und Geschäftsführer hat aus der ursprünglichen Spedition Weets zwischenzeitlich die Weets Gruppe gemacht. Zu ihr gehören neben der Spedition, die Weets Bahn Transport, die Logistik Zentrale, die Vermietgesellschaft und die OMAG. Neben Jakob Weets sind zwischenzeitlich auch seine Kinder mit im Betrieb tätig. Julian Weets ist stellvertretender Leiter im Bereich Logistik, Sarina Bretzler, geborene Weets, ist für Marketing und Kommunikation im väterlichen Betrieb zuständig und Nicolas Weets ist stellvertretender Leiter in der IT-Abteilung.

„Wir haben uns immer den Wünschen unserer Kunden angepasst, wenn die einen für uns neuen Bereich anfragten, haben wir geschaut, ob wir ihn auch anbieten können“, sagt Jakob Weets. „So sind die einzelnen Geschäftsbereiche gewachsen.“ Dies sind die Spedition, die Logistik, der Kombinierte Verkehr, der Zoll, die Vermietung, die Offshore Logistik und der Maschinenbau.

 

Auf Straße, Schiene und Wasser

Das Herzstück der Weets Gruppe bilden die Transporte auf der Straße. Dafür stehen 70 Fahrzeuge bereit, darunter zwei Lang-Lkws mit 25,25 Meter Länge statt der üblichen 18,75 Meter, sowie fünf Fahrzeuge mit LNG als Treibstoff.

Neben den konventionellen Transporten national und international werden auch Überseecontainer transportiert, und diese im kombinierten Verkehr auch auf der Schiene. Seit 1993 gibt es die Weets Bahn Transport (WBT) und eine Anbindung der deutschen Seehäfen an die Bahnrelationen Soltau, Kassel, Beiseförth, Ingolstadt, Halle, Schkopau und Kornwestheim. Insgesamt transportiert die WBT ca. 150.000 TEU (entspricht ca. 75.000 40 Fuss Container) pro Jahr. Seit 2018 betreibt die Firma Weets in Soltau sogar ein eigenes Container-Depot für den Umschlag der Überseecontainer. Jährlich gibt es dort einen Transport von 12.500 40 Fuss Containern per Direktzug nach Hamburg. „Die 13.000 Quadratmeter große Umschlaganlage und die Dienstleistungen stehen auch Dritten offen“, sagte Firmeninhaber und Geschäftsführer Jakob Weets.

Um Waren und Container auch nachhaltiger zu transportieren, werden diese seit vielen Jahren nicht nur per Bahn, sondern auch mittels Barge auf den Binnenwasserstraßen transportiert. „Unter dem Aspekt der Green Logistics kann der Transport per Barge eine Alternative und Ergänzung zum Transport per LKW sein“, so Weets.

Der Bereich, der in den letzten Jahren am stärksten gewachsen ist, ist die Logistik. Allein 260 Mitarbeiter sind in diesem Bereich tätig. Das Kerngeschäft der Weets Logistik Zentrale GmbH & Co. KG liegt im Bereich der Montage und Distribution von Fahrzeugteilen und Fahrzeugkomponenten. Neben der klassischen Lagerhaltung wird den Kunden ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum im Bereich Vorlauflager und Materialhandling geboten. So versenden die Weets-Mitarbeiter zum Beispiel europaweit Fahrzeugteile und -Komponenten an die Niederlassungen und Produktionsstätten von VW. Zusätzlich wird die gesamte Logistik übernommen: Vom Auslandswerk des Lieferanten über die Transporte, zolltechnische Abwicklung und Dokumentation bis hin zur Qualitätskontrolle. Seit dem 1. Januar 2018 betreibt Weets für einen großen Netzbetreiber ein Logistik-HUB und arbeiten als Logistikdienstleister für diverse Offshore-Unternehmen.

„Auf Wunsch des Kunden decken wir die komplette Lieferkette im Supply Chain Management ab“, sagte Julian Weets, stellvertretender Leiter im Bereich Logistik „Als Komplettierung unseres breiten Produktportfolios stellen wir unseren Kunden Lagerflächen in Emden (Innen- und Außenflächen) von 132.700 Quadratmeter Fläche zur Verfügung.“

Diese werden als Zwischenlager angeboten und bei Bedarf kann auch ein offenes Zolllager offeriert werden. Mit eigenem Equipment wie etwa Reachstackern (große Containerstapler) garantiert die Emder Firma das richtige Handling der Container vor Ort.

Möglich machen diesen Jahrzehnte langen Erfolg die qualifizierten und engagierten Mitarbeiter. Qualifikation und Bildung sind das A und O. Ausbildung, Fortbildung und Weiterbildung stehen daher im Vordergrund. „Wir bilden seit Jahren erfolgreich eigene Fachkräfte aus“, so Jakob Weets.

Er ist auch Mitgründer und Mitglied des Ausbildungsverbundes O.P.A, den es seit 2012 gibt und bei dem es darum geht die Ausbildung noch vielseitiger zu gestalten. Denn jedes Unternehmen des Ausbildungsverbundes deckt verschiedene Geschäftsbereiche innerhalb der Speditions- und Logistikbranche ab und auf diese Weise bekommt der jeweilige Auszubildende die Möglichkeit, überall reinzuschnuppern.

 

In folgenden Berufen wird ausgebildet:

- Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung(m/w/d)

- Berufskraftfahrer (m/w/d)

- Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

- Fachinformatiker (m/w/d)

 

Daten, Zahlen, Fakten

- Gründung der Spedition Weets am 15. Oktober 1985

- Erster Auftrag: Ziehen von Trailern für die Emder Verkehrsgesellschaft AG

- Ab 1986: Transporte für die Firmen Löschen und Anker Schifffahrt

- Ab 1987: Containertransporte für das Autoteile-Verpackungswerk im Emder Hafen

- Im Laufe der Jahre Aufteilung in verschiedene Tochterunternehmen: Spedition Weets Container- und Planenverkehre, Vermietungsgesellschaft Emden (VGE), Weets Bahntransporte (WBT), Weets Logistik Zen-trale

- Das Unternehmen verfügt über 70 eigene Lkw. Außerdem sind über 200 Fahrzeuge von Subunternehmen für Weets unterwegs.

- Abdecken der kompletten Logistikkette in der Supply Chain (Verzollung, Transport, Qualitätskontrolle, Kommissionierung u.v.m.)

- 550 Mitarbeiter, davon die Hälfte in der Logistik

- Seit 2013 gehört die OMAG Service GmbH zur „Weets Gruppe“

- 2014: Kauf des ehemaligen Syncreon Gelände mit großer Logistikhalle

- 2018: Logistik HUB für großen Netzbetreiber

- 2018: Eröffnung / Start „Weets Container Terminal“ in Soltau – Umschlagzentrum für den Kombinierten Verkehr Straße / Schiene

- 2019: Teilnahme am Projekt „Green Chain“ für den CO2-neutralen Containerumschlag zusammen mit der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA)

- 2019: Bau einer neuen Logistikhalle, somit Erweiterung der Kapazitäten auf 82.700 m² Hallenflächen (inklusive Büro- und Sozialflächen) und 50.000 m² Außenlagerflächen.

- 2019: Auszeichnung mit Kulturkontakte Preis in der Kategorie „Großes Unternehmen“.

- 2020: Verkehrsrundschau Award - Ausbildungspreis für OPA - Ostfriesisch Papenburger Ausbildungsverbund

- 2020: Zertifizierung mit dem Siegel TOP Ausbildung der IHK

 

Spedition Jakob Weets e.K.

Eichstraße 2

26725 Emden

https://www.weets.de/

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN