Firmenblog

In dritter Generation tätig

Grabosch in Jarssum seit nunmehr 50 Jahren Meisterbetrieb für Boden-, Wand- und Deckengestaltung.

Von Heike Goyert

 

Emden/Jarssum. 50-jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr die Firma Grabosch in Jarssum. Was als Fachbetrieb für Bodenbeläge gegründet wurde, hat sich im Laufe des Bestehens zu einem Meisterbetrieb im Parkett- und Bodenlegerhandwerk entwickelt. Seit 2014 ist außerdem der Bereich im Maler- und Lackiererfachhandwerk hinzugekommen.

„Der Malerfachbetrieb Henry Ackermann ist seitdem fester Bestandteil unseres Betriebes und wird auch künftig für unsere Krummhörner Kunden in Pewsum in der Burgstraße 25 durch Maler- und Lackiermeister Thomas Münster als Filialleiter weitergeführt. Damit können wir unseren Kunden ein Komplettpaket von Boden-, Wand- und Deckengestaltung anbieten”, sagte Holger Gra-bosch. Er ist Parkettlegermeister und seit 2010 Inhaber des Familienbetriebes in dritter Generation. Im Süderweg 4 in Jarssum ist der Meisterbetrieb seit vielen Jahren ansässig und bietet den Kunden dort eine große Auswahl an Boden- und Wandbelägen. Gegründet wurde die Firma 1969 durch Helmut Grabosch. Sein Sohn Klaus hatte den Betrieb 1992 übernommen und zusammen mit seiner Frau Martha bis 2010 geführt. Zum Team der Firma gehören mittlerweile 13 Mitarbeiter, darunter fünf Auszubildende. Zwei werden im Bereich Parkett- und Bodenleger ausgebildet, zwei als Maler und Lackierer/innen und eine als Bürokauffrau.

Der Tätigkeitsbereich der Firma ist der gesamte ostfriesische Raum inklusive der Inseln. „Da wir seit der Firmengründung auch im Schiffbau tätig sind, arbeiten wir häufig auf den hiesigen Werften und gelegentlich überregional wie in Cuxhaven oder Hamburg“, so Grabosch.

Durch laufende Fortbildungen und Produktschulungen sind alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen immer auf dem neuesten Stand. „Denn die Industrie bringt laufend Neuerungen, die wir unseren Kunden natürlich anbieten möchten,” so Grabosch.

So wie etwa derzeit Echtsteinfurnier, welches sich für viele Gestaltungsmöglichkeiten im privaten- und gewerblichen Bereich eignen. „Man kann sie sogar in der Dusche anbringen und dadurch einen einzigartigen Hingucker schaffen”, sagte Grabosch.

Bei der Verarbeitung wird auf umweltfreundliche und schadstofffreie Produkte geachtet. „So benutzen wir etwa überwiegend Parkettlacke, die für das Versiegeln von Kinderspielzeug zugelassen und mit dem Blauen Engel zertifiziert sind”, so Grabosch. Außerdem werden bei den Arbeiten die neuesten Maschinen eingesetzt, um das bestmöglichste Ergebnis zu erreichen. Mit dem Online-Verkauf von Joka-Designböden im Online-Shop www.joho-desginboden.de bietet Grabosch auch für Heimwerker ein Angebot. Exklusive Wandgestaltung, Insektenschutz und Plissee-Anlagen runden das Leistungsspektrum ab. Doch der Blick ist bereits auf die Zukunft gerichtet, denn im Emder Gewerbegebiet am DollartCenter wird in Kürze mit dem Bau eines Firmenneubaus begonnen. „Dort werden uns dann fast 300 Quadratmeter für Ausstellung und Büros zur Verfügung stehen, um unseren Kunden die große Auswahl und Gestaltungsmöglichkeiten rund um das Thema Boden, Wand und Decke zu präsentieren”, so Grabosch.

Die Planung dafür liegt in den Händen der Emder Architektin und Diplom Ingenieurin Diana Nierenberger. „Der Umzug von Jarssum in die Württemberger Straße ist für 2020 angedacht“,so Grabosch abschließend.

GRABOSCH

Süderweg 4

26725 Emden

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN