Firmenblog

Große Blutspende-Aktion auf dem Kickersplatz am 8. Juni.

Zu einem „Lebensretter” werden  

Von PR-Redakteurin

HEIKE GOYERT

Emden. Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren laden das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und der BSV Kickers Emden am Sonnabend, 8. Juni, erneut zur Blutspende auf dem Kickers Gelände, Sielweg 10, ein. „Wir wollen mit diesem Termin sowohl Mehrfach- als auch Erstspender ansprechen”, sagte Detlef Greek, seit März DRK-Kreisgeschäftsführer. Der Aktionstag findet in der Zeit von 11 bis 15 Uhr statt.

Wie im letzten Jahr werden mehrere Zelte aufgebaut. In einem findet die Blutspende statt. In einem Weiteren gibt es ab 12 Uhr eine Kinderbetreuung mit „Trudi und Hildegard”, die Kindern ab fünf Jahren auf spielereiche Art die Bedeutung von Blut und mehr erklären. Außerdem sorgt die Gruppe „Ohrensessel” für Live-Musik.

Für Blutspender gibt es nach der Spende immer einen Imbiss. Um diesen kümmern sich viele ehrenamtliche Helfer. Zwei von ihnen sind Brigitte und Klaus Stümpert. „Doch bei einer so großen Veranstaltung brauchen wir Unterstützung”, sagte Klaus Stümpert. Diese gibt es unter anderem durch die Grillstation von Ahlerich Stöhr. Dieser wird dort auch die Ostfriesenbratwurst anbieten. „Für Spender ist sie kostenlos, alle anderen Besucher können sich gegen Bezahlung verpflegen”, sagte Greek.

„Im letzten Jahr haben viele gleich Blutspende und Mittagessen miteinander verbunden”, sagte Kickers-Vorsitzender Jörg Winter. Ihm ist, ebenso wie seinem Stellvertreter Albert Ammermann, die Blutspende-Aktion sehr wichtig und eine Herzensangelegenheit. „Wir als Sportverein sind ja auch darauf angewiesen, dass es immer genug Blutspenden gibt”, betonte Winter. Deshalb sei es selbstverständlich, dass der Verein mithelfe, ein Signal zu setzen, dass die Notwendigkeit zum Blutspenden auch weiterhin besteht.

Nachdem im letzten Jahr 116 Blutspender am Aktionstag auf dem Gelände von Kickers teilgenommen haben, wird dieses Mal die Zahl 150 angepeilt. „Aber vielleicht gelingt es uns aber auch, die 200er Marke zu packen”, sagte Greek.

Um auch in Zukunft genug Blutspenden zu bekommen, ist es wichtig neue Spender zu gewinnen. „Daher gibt es derzeit eine große Sommeraktion des DRK bei dem bereits registrierte Spender, die einen Erstspender mitbringen, ein Badehandtuch geschenkt bekommen”, sagte Wilfried de Buhr, Gebietsreferent Marketing und Kommunikation des DRK-Blutspendedienst NSTOB. „Auf dem steht ganz groß ,Lebensretter', denn das sind Blutspender.”

Wie wichtig Blutspenden sind, zeigt ein Blick in die Statistik. In Deutschland werden täglich 15 000 Blutkonserven pro Tag benötigt, also alle sieben Sekunden eine. „Dabei geht ein Viertel davon an die Krebsheilfürsorge”, so de Buhr. „Ein an Leukämie erkrankter Patient kann im Rahmen der Krebserstbehandlung bis zu zehn Blutkonserven in der ersten Behandlungswoche benötigen.”

Doch auch bei normalen Operationen werden viele Konserven benötigt. „Etwa bei einer Knochen-OP, da dort viel Blut fließt”, ergänzte der Mediziner Winter.

Infos zum Blutspenden:

- Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden.

- Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden.

- Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen.

- Mitbringen sollten Blutspender ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass sowie einen amtlichen Lichtbildausweis.

  • Erstspender sollten unbedingt einen Personalausweis mitbringen.

DRK

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.