VW-Betriebsratschef will Emder Werk ausgelastet sehen

Bernd Osterloh sorgt sich um die Passat-Fertigung in der Seehafenstadt. Einen Vorschlag zur Verbesserung der Lage hat er.

Das Emder VW-Werk ist derzeit nicht ausgelastet. Foto: Carmen Jaspersen

Wolfsburg. Volkswagen-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat den Vorstand des Autoriesen aufgefordert, für die Auslastung des Werks in Emden zu sorgen. Der Trend gehe zu den beliebten Stadtgeländewagen (SUV), das Segment der Mittelklasse-Limousinen sei dagegen bei allen Herstellern unter Druck, sagte Osterloh. Das trifft auch die Passat-Produktion in Emden. „Für uns Arbeitnehmer ist völlig klar, dass die Unternehmensleitung endlich eine anständige Auslastung in Emden herstellen muss.“ Osterloh machte mit Blick auf das Emder Werk klar: „Bevor wir neue Kapazitäten aufbauen, werden wir uns erstmal darum kümmern, vorhandene Kapazitäten auszulasten.“

Welches Fertigungsmodell wünscht sich Osterloh für das Emder Werk und wie steht der Betriebsratschef zur Batteriefertigung? Das lesen Sie in der Emder Zeitung vom 20. August oder im ePaper.

18.08.2018, 16:45 Uhr