Verladebahnhof im Emder Hafen wird smart

Die Lokführer können die Lichtanlagen bald mit ihrem Handy steuern

Hier wird bald alles intelligent illuminiert: Der altehrwürdige Verlade-Bahnhof erhält moderne Technik mit allen Schikanen. Foto: Eric Hasseler

Emden. Gerade erst hat ein Forschungsinstitut Emden beste Noten beim Thema Digitalisierung bescheinigt, da steht schon das nächste wegweisende Zukunftsprojekt an: Der Hafenbetreiber N-Ports startet in diesen Tagen mit dem Bau einer internetgesteuerten Lichtanlage für den Verladebahnhof in der Eichstraße. Konkret heißt das, dass Lokführer künftig mit ihren Handys beziehungsweise Tablets mit einem Fingerwisch oder per SMS das Licht heller und dunkler stellen können. Es ist ein Baustein, um den Hafen fit fürs digitale Zeitalter zu machen. 

Wie funktioniert das smarte Licht im Hafen? Welche Vorteile bringt die Technik? Den vollständigen Artikel lesen Sie heute (11. Juli 2018) im ePaper oder der gedruckten Ausgabe der Emder Zeitung. 

11.07.2018, 00:01 Uhr
Über den Autor
Marten Klose Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2010
Telefon: 04921-8900431