Stromausfall in Emden und der Krummhörn

Mitarbeiter von EWE Netz prüfen derzeit die Ursache

Rund 1000 Emder Haushalte im Netz der EWE in Emden und der Krummhörn waren am Dienstagabend kurzzeitig ohne Strom. Foto: dpa

Emden. Rund 1000 Haushalte in Emden und der Krummhörn waren am Dienstagabend kurzzeitig ohne Strom. Gegen 22.38 Uhr kam es zu einem Ausfall des 20-kV-Mittelspannungskabels zwischen der Wolfsburger Straße und dem Umspannwerk in, Wybelsum. Die Ursache der Störung ist derzeit noch unklar, wie Ina Buchholz, Pressesprecherin der EWE, auf Anfrage der Emder Zeitung erklärte. Die Mitarbeiter von "EWE Netz" prüfen aktuell mit Hilfe eines Kabelmesswagens die betroffenen Leitungsabschnitte, um die Schadstelle zu finden. Anschließend werde der Leitungsabschnitt repariert und wieder in Betrieb genommen.

Der Energieversorger EWE habe durch eine Umschaltung im Netz die meisten Kunden innerhalb weniger Minuten wieder versorgen können, sagte Buchholz. Durch diese Maßnahme seien auch in Twixlum Störungen wie flackerndes Licht möglich gewesen, so die Pressesprecherin. Bei einigen Haushalten habe der Ausfall bis zu einer Stunde gedauert.

06.12.2017, 15:23 Uhr
Über den Autor
Suntke Pendzich Volontär Lokales bei der EZ seit: 2016
Telefon: 04921-8900417