Spielplätze auf Eis gelegt

Die Emder CDU fordert Lösungen vom Kämmerer.

Bis auf Weiteres gesperrt: Ein Spielgerät in Constantia. Foto: Eric Hasseler

Emden. Nach wie vor sind Spielgeräte vor verschiedenen Emder Schulen und Kindergärten wegen gravierender Schäden aus Sicherheitsgründen gesperrt und mit Sperrgittern verriegelt (die Emder Zeitung berichtete). Und das wird wohl auch noch einige Zeit so bleiben. Das zuständige städtische Gebäudemanagement wartet weiterhin auf die Verabschiedung des kommunalen Haushaltes. Vorher könnten die Reparaturen nicht angegangen beziehungsweise in Auftrag gegeben werden, bestätigte der stellvertretende Leiter des Gebäudemanagements, Helmut Fischer-Joost, auf Anfrage.

Die CDU-Fraktion im Emder Rat will sich damit allerdings nicht zufriedengeben. Fraktionschef Helmut Bongartz forderte Kämmerer Horst Jahnke deshalb dazu auf, die notwendigen Gelder entsprechend umzuschichten und so die Reparatur der Spielgeräte schnell zu ermöglichen.

20.04.2017, 11:19 Uhr
Über den Autor
Jens Voitel Redakteur Lokales bei der EZ seit: 1994
Telefon: 04921-8900412
EZintern-Ticker
Das ist erlaubt: Links der Emder Zeitung, gepostet auf Facebook.

Zeitungsberichte kopieren und verbreiten: Erlaubt?

Immer wieder kommen Anfragen. Hier sind...

Firmenblog-Ticker
Das Team vom Salon „Haardesign”: (oben von links) Kerstin Janssen, Bettina Nanninga, Karin Meyeraan, (unten von links) Jennifer Eilts, Inhaberin Melanie Ruben und Jessica Brink.
Anzeige

Bis zum modischen Farbstyling

Salon „Haardesign” bietet die ganze...