Rotes Kreuz kämpft gegen Blut-Engpass

Das Emder DRK veranstaltet Mitte August einen großen Spendetermin. Ausschlaggebend ist dafür unter anderem der landesweite Konserven-Mangel.

Das Emder DRK ruft zum Blutspenden auf. Foto: Jan Woitas

Emden. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Emden will beim Kampf gegen die schwindenden Blut-Vorräte in Niedersachsen und Bremen mit aller Kraft helfen. Aus diesem Grund veranstaltet der Kreisverband am Sonnabend, 18. August, einen großen Blutspendetermin auf dem Gelände des BSV Kickers Emden.

Wie viele Spender fehlen derzeit landesweit pro Tag? Ist das Emder DRK mit dem bisherigen Spendevolumen in 2018 zufrieden? Das und vieles mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Emder Zeitung vom 10. August 2018 oder im ePaper.

10.08.2018, 00:05 Uhr
Über den Autor
Lars Möller Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2008
Telefon: 04921-8900441