Parkhaus wird aufgerüstet

Derzeit wird eine neue Videoüberwachung installiert

Soll im Parkhaus für Sicherheit sorgen: Videokamera. Foto: Patrick van Hove

Emden. Eine neue Videoüberwachung soll das Emder Parkhaus am Wasserturm sicherer machen. Statt wie bisher eine einzige schwenkbare Kamera, werden künftig drei Kameras das gesamte Unterdeck filmisch abdecken. Zudem verlautete aus Unternehmenskreisen gestern gegenüber der Emder Zeitung, dass in den nächsten Wochen auch im Treppenhaus des Parkhauses eine Kamera installiert werden soll. Die Bilder aus dem ersten Parkdeck laufen weiterhin in der Zentrale der Stadtwerke in der Faldernstraße ein.

Durch das Schwenken der Kamera waren bislang einige Bereiche des Parkdecks für kurze Zeit nicht einsehbar. Die neuen Kameras liefern nun den Mitarbeitern ein unterbrochenes Livebild.

Die Videoüberwachung des Parkhauses hatte vor jetzt fast genau fünf Jahren traurige Aufmerksamkeit erhalten. Nach dem Mord an der damals elfjährigen Lena suchte die Polizei mit Bildern aus dem Parkhaus nach dem Mörder. Einen Zusammenhang zwischen der Gräueltat und der jetzigen technischen Aufrüstung des Parkhauses wiesen die Stadtwerke gestern aber ausdrücklich zurück. Das sei ein Zufall, hieß es gestern seitens des Unternehmens.

17.03.2017, 15:11 Uhr
Über den Autor
Jens Voitel Redakteur Lokales bei der EZ seit: 1994
Telefon: 04921-8900412