Minister Lies: „Emden ist Zukunftsstandort"

Am Emder Hafen soll der erste „GreenTech-Industriepark" Deutschlands entwickelt werden.

Am Emder Hafen soll der erste "GreenTech-Industriepark" Deutschlands entwickelt werden. Das Bild zeigt den Rysumer Nacken. Dort soll das Projekt realisiert werden.

Emden. Das Land Niedersachsen und die Stadt Emden wollen gemeinsam auf den freien Industrieflächen am Emder Hafen den ersten „GreenTech-Industriepark„ in Deutschland entwickeln. Dies hat der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies am Freitagmittag angekündigt. „Der Standort ist für ein solches Projekt ideal und wir haben am Rysumer Nacken und am Wybelsumer Polder mehr als 200 Hektar sofort bebaubare Industriefläche", sagte Lies. Das entspreche der Größe von 300 Fußballfeldern direkt am Wasser. „Unternehmen werden dort zu fast 100 Prozent ihren Energiebedarf aus Erneuerbarem decken können. Das ist ein hochinteressanter Standortfaktor gerade für Unternehmen mit energieintensiver Produktion", sagte der Minister.

21.04.2017, 13:31 Uhr
EZintern-Ticker
Firmenblog-Ticker
Solange es schöne Bekleidung gibt, macht sie beruflich weiter: Inhaberin Edda Faerber im Emder Geschäft von „efeé”.
Anzeige

Ob rot, blau oder grau...

Zehnjähriges Bestehen von „efeé” wird...

Die Leichtautos von Microcars machen auch optisch etwas her. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen.
Anzeige

Im Leichtauto durch den Frühling

Microcars sind bereits ab 16 Jahren...