Lang gefordeter Radweg ist freigegeben

Die neue Strecke vom Sielweg über das Hinter Tief zur Auricher Straße wurde am Freitag eröffnet. 23 Wochen dauerte die Baumaßnahme, die Erd- und Straßenarbeiten sowie den Bau einer 30 Meter langen Aluminiumbrücke über das Hinter Tief beinhaltete.

Durchtrennten das Band und gaben damit den neuen Radweg frei: Bürgermeisterin Andrea Risius (CDU), Richard Janssen (ehemaliger SPD-Ratsherr), Heinz Gosciniak (SPD) , Bernd Renken (Bündnis 90 / Die Grünen), Stadtbaurat Andreas Docter und Erich Bolinius (FDP). Foto: Privat

Emden. Der lang geforderte Radweg zwischen Conrebbersweg und Harsweg ist fertig. Die feierliche Eröffnung des 2,5 Meter breiten und 500 Meter langen Weges erfolgte am Freitagvormittag mit Vertretern der Stadt und der Fraktionen.

23 Wochen dauerte die Baumaßnahme, die Erd- und Straßenarbeiten sowie den Bau einer 30 Meter langen Aluminiumbrücke über das Hinter Tief beinhaltete (wir berichteten). Das Besondere an dem neuen Fuß- und Radweg: Er verläuft parallel zur Autobahn, nur eine Etage tiefer - direkt unter der Autobahn. 18 sogenannte Kofferleuchten mit LED-Technik sorgen für Erhellung. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 520 000 Euro, teilte die Stadt mit. 60 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten werden über das Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz gefördert.

Auf die Freigabe des Radweges haben besonders die Bewohner von Conrebbersweg ungeduldig gewartet. Für sie verkürzt sich der Weg mit dem Fahrrad zum Beispiel ins Gewerbegebiet Nord. Wer dorthin wollte, musste bislang den Umweg über Schützenstraße und Auricher Straße nehmen. Eine Direktanbindung für Radler war daher schon vor etlichen Jahren gefordert worden. 2010 wurde der Bau des Radweges vom Rat der Stadt beschlossen.

 

05.05.2013, 10:00 Uhr