Kunsthalle Emden mit Gütesiegel ausgezeichnet

Mit dem Siegel wird das Emder Museum darin unterstützt, die Qualität der Arbeit in allen Bereichen zu verbessern. Die Würdigung ist sieben Jahre lang gültig.

Ist mit dem Museumssiegel ausgezeichnet worden: die Kunsthalle Emden. Foto: Carmen Jaspersen

Emden/Hannover. Für die Qualität ihrer Arbeit haben neun Museen, darunter die Kunsthalle Emden, das Museumsgütesiegel Niedersachsen und Bremen erhalten. Wie die Niedersächsische Sparkassenstiftung am Dienstag mitteilte, sind die Gütesiegel sieben Jahre lang gültig. „Das Museumsgütesiegel regt die Museen an, ihre Konzepte immer wieder neu zu reflektieren und Änderungsprozesse anzustoßen“, sagte Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU). „Ich bin mir sicher, dass die Besucher die hohe Qualität ihrer Arbeit wahrnehmen und schätzen.“ Das Siegel wurde 2006 als gemeinsames Projekt vom niedersächsischen Kulturministerium, dem Museumsverband und der Stiftung initiiert. Seither wurden 126 Auszeichnungen vergeben.

Mit dem Gütesiegel werden Museen ausgezeichnet, die die Standards für Museen des Deutschen Museumsbundes in vorbildlicher Weise erreicht haben. Große und kleine Museen im Land werden darin unterstützt, die Qualität ihrer Arbeit in allen Bereichen zu verbessern, sodass sie angesichts neuer Herausforderungen zukunftsfähig bleiben, heißt es in der Mitteilung.

06.02.2019, 11:22 Uhr