Kitesurfer löste an der Knock Großeinsatz aus

Der 64-jährige Mann aus Emden war am Montagmittag nahe der Knock im Wasser. Eine Passantin ging davon aus, dass er in Not war.

Am Montagnachmittag gab es an der Knock einen Großeinsatz. Foto: Feuerwehr

Emden. Die Feuerwehr ist am Montagnachmittag zur Knock ausgerückt. Dort war nach ersten Informationen der Polizei ein Kitesurfer in Not geraten. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage der Emder Zeitung mitteilte, wählte eine Passantin den Notruf. Sie war davon ausgegangen, dass der Kitesurfer in Gefahr war. Dem Sportler war es aber möglich, sich selbst aus dem Wasser zu befreien. Im Einsatz waren zahlreiche Kräfte der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes.

11.02.2019, 14:55 Uhr