Jetzt soll der Oberbürgermeister eingreifen

„Friesenhügel”: CDU fordert Konzept zum Schutz von Jugendlichen und Anwohnern

Foto: Eric Hasseler

Emden. Für die CDU-Fraktion im Emder Rat ist das Problem mit lärmenden, teilweise wohl auch alkoholisierten und randalierenden Jugendlichen sowie deren Hinterlassenschaften auf dem sogenannten „Friesenhügel” längst noch nicht vom Tisch - auch wenn es dort witterungsbedingt derzeit wohl deutlich ruhiger geworden ist und die Verwaltung das Thema eigentlich erst einmal in den nächsten Sommer verschieben möchte. Die Fraktion fordert deshalb jetzt vom Vorstand um Oberbürgermeister Bernd Bornemann ein Konzept, um künftigen Ärger möglich schon im Vorfeld zu vermeiden.

10.10.2018, 00:01 Uhr
Über den Autor
Jens Voitel Redakteur Lokales bei der EZ seit: 1994
Telefon: 04921-8900412