Ist ein 18-jähriger Mann der Feuerteufel?

Die Polizei untersucht derzeit, ob der festgenommene Tatverdächtige für weitere 27 Brandstiftungen verantwortlich ist

Das war im November des vergangenen Jahres: im Franekerweg brannte direkt an der Bahnstrecke Stroh. EZ-Bild: Wolf

Emden. Es gibt konkrete Hinweise darauf, dass am vergangenen Mittwochabend ein seit fast einem Jahr im Stadtgebiet aktiver Brandstifter gefasst worden ist. Die Polizei in Emden untersucht derzeit, ob der 18-jährige Mann, der am Mittwoch bei einer versuchten Brandstiftung festgenommen worden ist, der seit Juni 2016 gesuchte Feuerteufel ist. Das bestätigte Kriminalhauptkommissar Jürgen Wilski gestern gegenüber der Emder Zeitung. Dabei geht es um inzwischen bis zu 27 Brandstiftungen, vornehmlich in Conrebbersweg und Früchteburg, aber nicht nur dort. Wie berichtet, sind unter anderem ein landwirtschaftlicher Schuppen, Spielgeräte auf einem Spielplatz, Hecken und Böschungen angezündet worden. Zuletzt das Kickers-Sprecherhäuschen.

19.05.2017, 11:12 Uhr