Helikopter-Einsatz für die Vogelwelt

Der Netzbetreiber Avacon montiert zahlreiche Schutz-Streifen an seiner Emder Hochspannungsleitung.

Einsatz in luftiger Höhe, hier bei der Schutzstreifen-Montage. Foto: Eric Hasseler

Emden/Wiesmoor. Spektakuläre Arbeit in fast 40 Meter Höhe: Netzbetreiber Avacon lässt in diesen Tagen sogenannte Vogelschutz-Armaturen auf der 110-Kilovolt-Hochspannungsleitung zwischen Emden und Wiesmoor befestigen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 100 000 Euro. Diese „Warn-Baken” verhindern, dass - vor allem im Vogelschutzgebiet am Fehntjer Tief - Vögel in die Freileitung fliegen. Montiert werden diese schwarz-weißen Kunststoffstreifen vom Hubschrauber aus. 

Wie viele Baken werden insgesamt an der Stromleitung befestigt? Und wie funktioniert das? Das und vieles mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Emder Zeitung vom 14. September oder im ePaper.

 

 

14.09.2018, 00:05 Uhr
Über den Autor
Marten Klose Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2010
Telefon: 04921-8900431