Großschiffsliegeplatz ist genehmigt

Erleichterung herrscht bei der Hafenwirtschaft und Stadt Emden über den Lückenschluss zwischen dem Emskai und Emspier.

Wird gefüllt: die Lücke zwischen Emspier (im Vordergrund) und Emskai (dort liegt ein Zellstoff-Frachter). Foto: Eric Hasseler

Emden. „Beharrlichkeit zahlt sich aus”, so bewertete der Präsident der Industrie- und Handelskammer in Emden, Bernhard Brons, die Nachricht des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), dass der neue Großschiffsliegeplatz für Emden genehmigt ist. „Das ist eine ganz wichtige Infrastrukturmaßnahme für Emden, die dringend erforderlich ist”, führte Brons auf Anfrage aus. 

Wo kann man die Unterlagen einsehen? Und was muss im Hafen für den neuen Liegeplatz vorbereitet werden? Das lesen Sie in der Emder Zeitung vom 14. September oder im ePaper.

14.09.2018, 15:19 Uhr
Über die Autorin
Ute Lipperheide Redakteurin Lokales bei der EZ seit: 1993
Telefon: 04921-8900416