Erster Schiffbauauftrag für Nordseewerke seit fast zehn Jahren

NES baut in Kooperation mit einer norwegischen Werft zwei 20 Meter lange Trawler

So sollen sie aussehen: die Spezialschiffe, an deren Bau NES beteiligt ist. Konstruiert wurden sie in Norwegen. Illustration: Fosen Yard

Emden. Es ist ein Anfang, wenn auch ein kleiner: Die Nordseewerke Emden Shipyard (NES) kooperieren bei ihrem jüngsten Auftrag mit einer norwegischen Werft und liefern zwei (nicht ganz komplette) Trawler an die Skandinavier.

Wenngleich die zwei Schiffe - beide jeweils keine 20 Meter lang - in Norwegen ihre Decksaufbauten bekommen und auch dort erst fahrtüchtig gemacht werden: Es sind die ersten Schiffbauaufträge seit etwa zehn Jahren, die auf dem Gelände der früheren traditionsreichen Nordseewerke verwirklicht werden.

Werden weitere Aufträge folgen? Wo auf dem Werftgelände werden die Trawler zusammengesetzt? Die Hintergründe zu dem Deal lesen Sie heute (13. Juli 2018) im ePaper oder der gedruckten Ausgabe der Emder Zeitung.

13.07.2018, 00:01 Uhr
Über den Autor
Axel Milkert Chef vom Dienst Redaktion bei der EZ seit: 1989
Telefon: 04921-8900410