EnBW investiert Millionen in Emden

Energieversorger baut sein Offshore-Geschäft aus und lässt sich am Flugplatz nieder

Der Flugplatz Emden wird gestärkt

 

Emden. Der baden-württembergische Energieversorger EnBW baut sein Offshore-Geschäft aus und wird in Emden eine Servicestation dafür errichten. Das wurde gestern bekannt. Der Deal wurde seit Monaten hinter den Kulissen ausgehandelt und soll heute öffentlich vorgestellt werden.

Nach den bisher bekannten Informationen wird EnBW am Flugplatz eine 4000 Quadratmeter große Halle errichten und auch Personal stationieren. Für die Flüge auf See nutzt der Energieversorger die vorhandene Infrastruktur des Flughafen, also auch die dort bereits schon vorhandenen Offshore-Helikopter. 

Weitere Details wollen Flugplatz-Geschäftsführer Olaf Schmidt und EnBW-Sprecher heute in einer Pressekonferenz bekanntgeben.

07.12.2017, 09:26 Uhr
Über den Autor
Stefan Bergmann Chefredakteur bei der EZ seit: 2014